Anmelden
17.01.2018Mitteilung

Thun nächste Saison mit neuem Head Coach

Ab Ende Saison übernimmt Sebastian Thomann die erste Mannschaft des UHC Thun. Der Vertrag von Daniel Steiner wird nicht verlängert.

Erst im Juni 2017 hat Daniel Steiner den Posten als Head Coach des Thuner NLA-Teams übernommen. Von Anfang an eine schwierige Aufgabe. Beim Tabellenschlusslicht musste Steiner bei der Saisonplanung den Abgang von sechs Leistungsträgern verkraften. Vom Tabellenende konnte Steiner die Mannschaft bisher nicht wegführen. Doch er entwickelte das Team sportlich weiter und baute nicht weniger als sieben eigene Junioren erfolgreich in die Mannschaft ein.

Und er lehrte den UHC Thun, wie man gegen die Grossen gewinnt: Steiner führte die Mannschaft zu Siegen gegen die Spitzenteams GC Unihockey (6:4), Floorball Köniz (4:3) und Chur Unihockey (8:3).

Daniel Steiner, der sich selber auch für eine weitere Saison zur Verfügung gestellt hätte, hat immer das Wohl des Vereins über alles gestellt. Er hat das Potenzial in Sebastian Thomann, seinem Assistenten, erkannt und bewog den Verein dazu, das Gespräch mit Thomann zu suchen. «Daniel Steiner betonte, wir müssten Thomann unbedingt im Verein fördern.» sagt Sportchef Philipp Gasser. Der UHC Thun hat sich nun entschieden auf Thomann zu setzen und mit Daniel Steiner nicht zu verlängern. «Wir sind Daniel Steiner für seine Arbeit bei uns und seine Offenheit sehr dankbar. Er hat seine Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt. Wir haben uns lediglich für die längerfristige Variante entschieden.» begründet Philipp Gasser.

Sebastian Thomann (31) ist seit vier Saisons Assistenztrainer im Staff des NLA Teams. Davor war er bei den Bern Capitals, Ad Astra Sarnen und Gürbetal RK Belp engagiert. Er bringt insgesamt 16 Jahre Erfahrung als Trainer mit. Thomann kennt die Mannschaft und den Verein von A bis Z und will den bisherigen Weg weitergehen. «Dank der Fortschritte unter Daniel Steiner konnten wir in dieser Saison endlich auch grosse Teams schlagen. In diese Richtung will ich weiterarbeiten, bis solche Siege regelmässig werden.» so Thomann selbstbewusst. Der UHC Thun hat sich mit Thomann auf zwei Jahre mit Option geeinigt.

Unterstützung kriegt Sebastian Thomann aus den eigenen Reihen. Hans-Roland Meyer, der Trainer der U21 wird neu Assistent im Staff der ersten Mannschaft. Meyer trainierte drei Jahre die U16 und vier Jahre die U21 des UHC Thun und führte beide in die höchste Spielklasse. Dazwischen war er ein Jahr bei der U21 von Floorball Köniz engagiert, wo er Schweizer Meister wurde.

Sebastian Thomann in AktionSebastian Thomann wird Head CoachAssistiert wird er von Hans-Roland Meyer