Anmelden
04.02.2019Spielbericht U16 Cupfinal

Mit Stolz und Leidenschaft zum Triumph – U16 gewinnt dank sensationeller Leistung den Berner Kantonalcup

Nach langer und intensiver Vorbereitung galt es am Samstag endlich ernst. Um 16:00 Uhr wurde in Kirchberg gegen den SV Wiler-Ersigen der Sieger des diesjährigen U16 KBUV Cups gesucht. Nach einem nervösen Start und einem 0:2 Rückstand gelang der jungen Thuner Mannschaft eine massive Leistungssteigerung und den Final letztlich mit 4:3 zu gewinnen. Erst zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte konnte der Pokal nach Hause gebracht werden.

Die über 400 Zuschauer, wovon deutlich mehr als die Hälfte dem Lager des UHC Thun angehörten, sorgten bereits beim Einmarsch des Teams für Gänsehautstimmung.

Cupfinal U16 (Spielbericht) 1.JPGCupfinal U16 (Spielbericht) 2.JPGCupfinal U16 (Spielbericht) 3.JPG

Das Team hat sich vorgenommen ruhig und kontrolliert ins Spiel zu starten, doch die Nervosität führte zu mehreren unnötigen Ballverlusten. So war es dann Wiler-Ersigen, welche nach weniger als vier Minuten durch eine schöne Kombination mit 0:1 in Führung gingen. Nur drei Minuten später erhöhte Wiler-Ersigen mit einer gut ausgeführten Freistossvariante auf 0:2. Obwohl die Thuner Mühe bekundeten ins Spiel zu finden und Druck aufs gegnerische Tor aufzubauen, gelang kurz vor der Drittels Pause der wichtige Anschlusstreffer. Dieser wurde jedoch wegen eines vermeintlich zu hohem Stock des Torschützen Arno Althaus zu Unrecht annulliert.

Zu Beginn des zweiten Drittels, gelang es dem Team die anfängliche Nervosität – welche hinsichtlich der für die Mannschaft ungewohnten Kulisse nachvollziehbar war – abzuschütteln, mehr Druck auf den Gegner aufzubauen, die Mittelzone zu festigen und so das Spieldiktat an sich zu reissen. Auf den Anschlusstreffer mussten sich die Fans aber lange gedulden. Erst in der 35. Minute gelang Lionel Biffiger mit einem Schuss ins weite hohe Eck der erste Treffer für die Thuner. Kurz vor Ende des zweiten Drittels bekam Wiler-Ersigen wegen «Stossens» die erste Strafe des Spiels. Es war Tim Schwendimann, welcher im anschliessenden Powerplay mittels Direktabnahme den Ausgleich erzielte.

Die ersten Minuten des letzten Drittels galt es in Unterzahl zu überstehen. Anschliessend entwickelte sich ein munteres Hin und Her. Wiler-Ersigen kam nun im Gegensatz zum zweiten Drittel wieder zu gefährlichen Torszenen, aber die Thuner blieben nach wie vor spielbestimmend. In der 45. Minute war es erneut Lionel Biffiger, der nach einem schönen Spielaufbau und Zuspiel von Jannis Baumann die erstmalige Thuner Führung sicherstellte. Drei Minuten später kommt es nach einem Abschluss von Captain Mike Hofer zu einem Gewühl vor dem Torhüter des Heimteams. Lionel Biffiger behielt die Übersicht und verwertete den Abpraller zum 4:2. Anschliessend machten sich die Thuner, mit drei Strafen in den letzten zwölf Minuten, das Leben selber schwer. Direkt im Anschluss der ersten Strafe, erzielte Janis Siegenthaler den 4:3 Anschlusstreffer. Wiler-Ersigen riskierte nun deutlich mehr und bot den Thuner so mehrere Konterchancen an, welche aber zu keinem weiteren Torerfolg führten. Es benötigte etwas Glück (Lattentreffer) und mehrere «Big Saves» des einmal mehr überragenden Mathias Juon im Thuner Tor um den Minimalvorsprung über die Zeit zu bringen und den erst zweiten Cupsieg in der Vereinsgeschichte sicherzustellen.

Der Triumph ist auch ein Produkt der «Zusammenarbeit Berner Oberland» (ZUBEO). Die talentiertesten Junioren aus der Umgebung bilden mittlerweile ein schlagkräftige U16 Mannschaft. Der Titelgewinn bestätigt auch, dass der UHC Thun im Bereich der Juniorenausbildung den richtigen Weg eingeschlagen hat. Das Team und der Trainerstaff bedanken sich vielmals bei den mitgereisten Fans, welche mit Fahnen, Trommeln und Glocken eine für diese Altersstufe fast surreale Stimmung boten und damit ebenfalls ihren Anteil am Sieg haben.

Telegramm:

UHC Thun @ SV Wiler-Ersigen 4:3 (0:2, 2:0, 2:1)

Sportanlage Grossmatt, Kirchberg, 400 Zuschauer – Tore: 4. T. Eser (L. Rothenbühler) 0:1; 8. L. Rothenbühler (J. Davet) 0:2; 35. L. Biffiger 1:2; 39. T. Schwendimann (J. Baumann; Ausschluss N. Flury) 2:2; 45. L. Biffiger (J. Baumann) 3:2; 48. L. Biffiger (J. Steiner) 4:2; J. Siegenthaler 4:3

 

Weitere Bilder zum Spiel:

https://www.flickr.com/photos/swissunihockey/albums/72157706333124045

 

Autor: Simon Isenschmid / Bilder und Videos: Hans Mischler, Roland Dähler